Ferdinand und Isabella (antiquarisch)

CHF 6.80

Verkaufspreis zzgl. Versand
Nur noch Einzelexemplar oder wenige Exemplare verfügbar
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Ferdinand und Isabella (antiquarisch)
von Melveena McKendrick, bearbeitet und herausgegeben von Dr. Heinrich Pleticha bei Ensslin & Laiblim Verlag Reutlingen, 1974


Geschichte ist mehr als nur Vergangenheit. Lebending, spannend und authentisch geschildert, dienst sie dem besseren Verständnis der Umwelt, in der wir leben.

Ferdinand und Isbella waren es, die ihrem Enkel Karl V. den stolzen Ausspruch ermöglichten: "In meinem Reich geht die Sonne nicht unter." Sie schufen die grundlagen des einst weltumspannenden spanischen Imperiums. Mit ihrer heirat wurden die Weichen gestellt für die Mauren- und Judenverfolgungen, für das unerbittliche System der Inquisition, aber auch für die Eroberung der neuen Welt.


Antiquarisches sehr gut erhaltenes Einzelexemplar, 152 Seiten, mit vielen Abbildungen auch farbig, 18,5 x 25,8 x 1,9 cm, gebunden in Leinen, illustrierter Schutzumschlag (auf der Rückseite kleiner Ausriss)