Die Kartensammlung der Zentralbibliothek Zürich - Zur Geschichte der Kartensammlung der ZB Zürich

Die Kartensammlung der Zentralbibliothek Zürich - Zur Geschichte der Kartensammlung der ZB Zürich

CHF 8.50
-67%

CHF 2.80

Verkaufspreis zzgl. Versand
Auf Lager und lieferbar in 1-2 Tagen nach Zahlungseingang
Lieferzeit: 2 Tag(e)

Beschreibung

Die Kartensammlung der Zentralbibliothek Zürich -

Zur Geschichte der Kartensammlung der Zentralbibliothek Zürich


offizieller und original Sonderdruck aus unseren Restbetsänden aus dem Zürcher-Taschenbuch von 1977,
Broschüre mit 38 Seiten, 13,5 x 20 cm, von Dr. Hans-Peter Höhener

Broschüre geheftet mit Schutzumschlag, 3 Abbildungen s/w, 1 Abbildung farbig


Der wichtigsten Vorläuferin der Zentralbibliothek Zürich, der in der Wasserkirche sich befindenden Stadtbibliothek, wurden schon in ihrem Gründungsjahr Karten geschenkt, nämlich am 15. April 1629 von Hans Jakob und Hans Heinrich Haab eine Mappemonde nouvelle papistique und eine Karte von Deutschland in sieben Realbögen. Es kamen weitere weiter Kartengeschenke hinzu.


1916 ging die Stadtbibliothek mit der Kantonsbibliothek und kleineren Bibliotheken in der neugeschaffenen Zentralbibliothek auf, die 1917 im Neubau am Zähringerplatz ihren Betrieb aufnahm.

Eine interessant geschriebene Entstehungsgeschichte und Chronik der Kartensammlung der Zentralbibliothek geschrieben vom fachlich äusserst kompetenten ehemaligen Leiter der Kartensammlung.

Separatdruck aus dem Zürcher Taschenbuch auf das Jahr 1977